Fahrzeugbergung in Lassenberg

 

Am 22.09 wurden wir gegen 03:15 Uhr zu einer Fahrzeugbergung nach Lassenberg alarmiert. Aus unbekannter Ursache kam eine Fahrzeuglenkerin von der Straße ab und im Graben zum stehen.

Unsere Aufgabe war es die Unfallstelle auszuleuchten und abzusichern sowie das Fahrzeug aus dem Graben zu Bergen. Die Fahrzeuglenkerin konnte nach der Bergung des Fahrzeuges die fahrt mit ihrem Auto weiter fortsetzen.

 

Eingesetzt waren:

 

FF-Wettmannstätten

TLFA4000, KRFS und MTF mit 13 Mann

 

Einsatzbeginn: 03:15 Uhr

Einsatzende: 03:45 Uhr

Einsatzleiter: HBI Reinprecht Thomas

 

 

 

 

Pensionist ertrank im Waldschacher See

 

 

Heute Nachmittag gegen 14:34 Uhr wurden wir mittels Sirenenalarm und dem Alarmstichwort T11-Menschenrettung im Waldschachersee alarmiert.

Da die anwesenden Personen den vermissten Pensionisten bereits schon längere Zeit nicht gesehen hatten, begannen wir rasch mittels einer Menschenkette nach der vermissten Person in dem ca. 150 cm tiefen See zu suchen. Nach ca. 15 Minuten wurde die Person gefunden und geborgen. Leider konnte der Notarzt nur noch den Tod feststellen.

Unser Mitgefühl und aufrichtiges Beileid gilt den Angehörigen.

 

 

Eingesetzt waren:

 

FF-Wettmannstätten

TLFA4000, KRFS und MTF mit 13 Mann

 

FF-St Nikolai im Sausal

 

Polizei mit 4 Mann

 

RTW mit 3 Mann

 

NEF mit 2 Mann

 

KIT mit 2 Mann

 

Distriktsarzt Dr Kartous

 

Bestattung Fleischhacker

 

Einsatzbeginn: 14:34 Uhr

Einsatzende: 16:34 Uhr

 

Einsatzleiter: HBI Reinprecht Thomas (FF-Wettmannstätten)

 

 

http://www.polizei.gv.at/stmk/presse/aussendungen/presse.aspx?prid=5762555671724A78466E453D&pro=0

 

 

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/chronik/5274614/Drama-im-Bezirk-Leibnitz_81Jaehriger-im-Waldschachersee-ertrunken?xtor=CS1-15

 

Verkehrsunfall auf der L303

 

 

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden wir heute Vormittag mittels Sirenenalarm auf die L303 (Höhe Kobald-Kreuzung) alarmiert.

 

Ein Motorradlenker war von Gleinstätten kommend in Richtung Preding unterwegs und  kollidierte nach einem Überholmanöver frontal mit einem Pkw. Dabei wurde der Motorradlenker unbestimmten Grades verletzt. Die Insassen der beteiligten Pkw`s blieben unverletzt.

 

Unsere Aufgabe war es die Unfallstelle abzusichern, den Brandschutz aufzubauen, den Verkehr zu regeln, die Rettung zu unterstützen und nach dem Abtransportes des Verletzten  mittels dem C12 Hubschrauber die Fahrbahn zu reinigen und die Straße wieder frei für den Verkehr zu machen. Nach rund einer Stunde konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken und unsere Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

 

Eingesetzt waren:

 

FF-Wettmannstätten

TLFA4000, KRFS und MTF mit 10 Mann

 

Polizei mit 2 Mann

 

RTW mit 2 Mann

 

First Responder

 

C12 Hubschrauber

 

Einsatzbeginn: 09:00 Uhr

Einsatzende: 10:00 Uhr

 

 

 

Fahrzeugbergung L303

 

Zu einer Fahrzeugbergung wurden wir heute Nacht 16.07.2017 gegen 02:04 Uhr mittels Sirene alarmiert. Auf der L303 Höhe Waldschachersee kam ein Fahrzeuglenker aus unbekannter Ursache von der Straße ab und landete im Graben. Unsere Aufgabe war es die Unfallstelle abzusichern und auszuleuchten, einen Brandschutz aufzubauen, den Verkehr zu regeln und das Fahrzeug aus den Graben zu bergen. Nach rund einer Stunde konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken und unsere Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

 

Eingesetzt waren:

 

FF-Wettmannstätten

TLFA4000 und  KRFS mit 12 Mann

 

Unwettereinsätze

 

23.06 u 25.06.2017

 

 

23.06.2017 Baumbergungen in Wettmannstätten mit KRFS und 3 Mann

 

23.06.2017 Straßenreinigung in Kraubath mit TLFA4000 und 3 Mann

 

25.06.2017 Dach abgedeckt in Wettmannstätten TLFA4000 mit 8 Mann

 

25.06.2017 Baumbergung in Zehndorf mit KRFS, MTF und 13 Mann

 

Wiesenbrand in Wetzelsdorf

 

 

 

Zu einem Wiesenbrand wurden wir heute dem 12. Juni 2017 um 12:30 Uhr nach Wetzelsdorf (Gemeinde Stainz) mittels Sirenenalarm alarmiert. Aus unbekannter Ursache waren mehrere 1000 m2 Wiese in Brand geraten. Durch das gute zusammenarbeiten mit den Feuerwehren Gussendorf, Mettersdorf, Preding und Wetzelsdorf konnte der Brand relativ rasch gelöscht werden.

 

 

Eingesetzt waren:

 

FF-Wettmannstätten

TLFA4000 mit 11 Mann

 

FF-Preding

TLFA3000  mit 7 Mann

 

FF-Gussendorf

 

FF-Mettersdorf

 

FF-Wetzelsdorf

 

 

Polizei

 

Rotes Kreuz

 

 

 

Einsatzbeginn: 12:30

Einsatzende: 13:30

 

 

 

Brand einer eklektrischen Anlage

 

 

Bericht unter

http://www.ff-preding.at/aktuelles/einsaetze-2012/einsaetze-2017/398-20170503-brand-haslacher.html

 

 

 

 

Eingesetzt waren:

 

FF-Wettmannstätten

TLFA4000 und MTF mit 10 Mann

 

FF-Preding

TLFA3000 und MTF mit 12 Mann

 

 

Polizei mit 1 Mann

 

 

1  RTW Rotes Kreuz mit 2 Mann

 

 

 

Einsatzbeginn: 06:39

Einsatzende: 07:39

Einsatzleiter: HBI Sundl Fritz (FF-Preding)

 

 

Schwerer Verkehrsunfall auf der L601

 

Heute um 11:36 Uhr wurden wir mit den Feuerwehren Gussendorf und Wohlsdorf zu einem Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen auf die L601 zwischen dem Kreisverkehr in Wettmannstätten und der ÖBB-Unterführung in Gussendorf alarmiert.

 

Aus unbekannter Ursache kam ein Fahrzeuglenker mit seinem Firmenbus ins Schleudern, kam daraufhin rechts von der Straße ab und überschlug sich mehrmals in den angrenzenden Acker, wobei beide Fahrzeuginsassen im PKW eingeklemmt wurden.

 

Unsere Aufgabe war es die Menschenrettung mit hydraulischem Rettungsgerät durchzuführen, einen doppelten Brandschutz aufzubauen, die Straße für die Landung des Rettungshubschraubers zu sperren und die Rettungskräfte zu unterstützen.

 

Nachdem beide Fahrzeuginsassen mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem C12 und dem RTW abtransportiert waren, konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken und unsere Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

 

 

 

Eingesetzt waren:

 

FF-Wettmannstätten

TLFA4000, KRFS und MTF mit 13 Mann

 

FF-Wohlsdorf

KLF und MTF mit 6 Mann

 

FF-Gussendorf

RLFA und MTFA mit 7 Mann

 

Polizei mit 2 Mann

 

First Responder

C-12 Hubschrauber mit 3 Mann

NEF mit 3 Mann

2  RTW Rotes Kreuz mit 5 Mann

 

2 RTW Grünes Kreuz mit 5 Mann

 

Einsatzbeginn: 11:36

Einsatzende: 12:36

Einsatzleiter: HBI Prügger Kevin (FF-Wohlsdorf)

 

 

Heizraumbrand in Zehndorf

 

Zu einem Brandeinsatz wurden wir heute gegen 10:40 Uhr gemeinsam mit den Feuerwehren von Preding und Wohlsdorf nach Zehndorf alarmiert.

Aus unbekannter Ursache brach im Heizraum eines Wohngebäudes ein Brand aus.

Nach dem Eintreffen unseres ersten Fahrzeuges konnte der Brand rasch gelöscht werden und dadurch größerer Schaden vermieden werden.

Nachdem wir die Außenverkleidung und das Dach öffneten, wurde noch mittels Wärmebildkamera der Feuerwehr Preding nach weiteren Glutnestern gesucht. Nachdem nichts mehr zu finden war, war der Einsatz beendet und wir sind wieder ins Feuerwehrhaus zurück gefahren und konnten nach gut einer Stunde unsere Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

 

 

 

Eingesetzt waren:

 

FF-Wettmannstätten

TLFA4000, KRFS und MTF mit 19 Mann 

 

FF-Wohlsdorf

KLF und MTF mit 11 Mann

 

FF-Preding

TLFA3000 und RFA mit 12 Mann

 

Polizei mit 1 Mann

 

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/suedsuedwest/5175724/Wettmannstaetten_Feuerwehren-loeschten-Heizraumbrand#image-FF-Wohlsdorf1_1488188161586259

 

 

Frontalkollision auf der L303

 

 

Heute Früh, dem 08.02.2017 wurden wir gegen 06:30 Uhr mittels Sirenenalarm zu einem Verkehrsunfall auf die L303 alarmiert. Aus unbekannter Ursache kam es auf Höhe der Kläranlage in Zehndorf zu einem Frontalzusammenstoß zweier PKW‘s. Unsere Aufgabe war es den Verkehr zu regeln, einen Brandschutz aufzubauen, die Unfallstelle abzusichern und auszuleuchten, ein Fahrzeug aus dem Acker zu bergen, die Straße zu säubern und das Rote Kreuz bei der Erstversorgung der verletzten Personen zu unterstützen.

 

 

 

Eingesetzt waren:

 

FF-Wettmannstätten

TLFA4000 und MTF mit 8 Mann

 

2 RTW mit 4 Mann

1 NEF mit 2 Mann

 

Polizei mit 2 Mann

 

 

Wirtschaftsgebäudebrand in Wohlsdorf

 

 

Am 15.01.2017 wurden wir kurz vor Mitternacht zu einem Wirtschaftsgebäudebrand nach Wohlsdorf alarmiert. Als wir am Einsatzort eintrafen stand das Wirtschaftsgebäude bereits in Vollbrand.

Die FF-Wohlsdorf begann sofort eine Zubringleitung von einem Hydranten zu unserem TLFA aufzubauen und wir nahmen die Brandbekämpfung mittels HD-Rohr und zwei Strahlrohren vor.

Die FF-Gussendorf unterstützte uns mit mehreren Strahlrohren bei der Brandbekämpfung sowie ein übergreifen auf das nebenliegende Wohnhaus zu verhindern.

Um die Löschwasserversorgung sicher zu stellen wurde ein TLF-Pendelverkehr von der FF-Preding und FF-Groß St Florian eingesetzt.

Das Wirtschaftsgebäude wurde zum Großteil vernichtet jedoch konnte ein Hund daraus gerettet werden. Zur Brandwache sind wir und die FF-Wohlsdorf bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz gestanden.

 

 

Eingesetzt waren:

 

FF-Wettmannstätten

TLFA4000 und KRFS mit 13 Mann

FF-Wohlsdorf

KLF und MTF mit 11 Mann

FF-Preding

TLFA3000 mit 8 Mann

FF-Gussendorf

RLFA2000 und LFB mit 12 Mann

FF-Groß St Florian

TLFA4000 und MTFA mit 16 Mann

Rotes Kreuz mit 2 Mann und einem 1 RTW

Polizei mit 2 Mann

 

Bericht - Kleine Zeitung

2. Einsätze durch starken Schneefall

 

1. Einsatz

 

13.01.2017

14:40-15:40

L303 Höhe Waldschachersee

TLFA und KRFS mit 6 Mann

 

2. Einsatz

 

13.01.2017

18:23-19:23

Verkehrsunfall im Ortsgebiet

TLFA4000 und KRFS mit 13 Mann

 

Verkehrsunfall auf der L303

 

 

 

Am Sonntagabend, des 18. Dezember 2016 wurden wir um 21:15 Uhr mittels Sirenenalarm zu einem Verkehrsunfall auf der L303 Höhe Waldschachersee alarmiert.

 

Aus unbekannter Ursache kam ein Fahrzeuglenker mit seinem Auto von der Straße ab und landete im Acker. Eine Person im Auto wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und wurde ins LKH Deutschlandsberg gebracht. Eine weitere Person die im PKW war entfernte sich aber vor unserem Eintreffen von der Unfallstelle. Da nicht auszuschließen war, dass diese Person auch verletzt wurde, wurde seitens der Polizei eine Suchaktion gestartet. Nach geraumer Zeit konnte die Person erfolgreich vom Diensthund gefunden werden.

 

Unsere Aufgabe war es die Unfallstelle abzusichern und auszuleuchten, den Verkehr zu regeln, einen Brandschutz aufzubauen, die Straße zu reinigen und den ÖAMTC bei der Fahrzeugbergung zu unterstützen.

 

Eingesetzt waren:

 

FF-Wettmannstätten

TLFA4000, KRFS und MTF mit 17 Mann

2 RTW mit 6 Mann

1 First Responder

Polizei mit 4 Mann

Polizeihundestaffel mit 2 Mann

ÖAMTC mit 1 Mann

 

Einsatzende: 00:15 Uhr

Einsatzleiter: HBI Reinprecht Thomas

 

Verkehrsunfall auf der L303

 

 

Am Freitag, dem 09. Dezember 2016 wurden wir gegen 13:56 Uhr mittels Sirenen Alarm zu einem Verkehrsunfall auf der L303 Höhe Waldschachersee alarmiert.

 

Aus unbekannter Ursache kam es zu einem Auffahrunfall mit 2 Fahrzeugen, wobei laut Angaben der Beteiligten niemand verletzt wurde.

 

 

Unsere Aufgabe war es die Unfallstelle abzusichern, den Verkehr zu regeln, einen Brandschutz aufzubauen und die Straße zu reinigen.

 

Eingesetzt waren TLFA4000,KRFS und MTF mit 18 Mann

 

Einsatzende: 14:26 Uhr

 

Aktuelle Einsätze

Besucheranzahl seit Februar 2012

Das aktuelle Wetter in Wettmannstätten
Alles zum Wetter in Österreich