Einsatzjahr 2012

 

 

 

 

56 Technische Einsätze

 

3 Brandeinsätze


21 Übungen


168 Sonstige Tätigkeiten


4004 km wurden unfallfrei zurückgelegt, und

5591 Arbeitsstunden freiwillig eingebracht.


In der FF Wettmannstätten sind 48 Personen AKTIV tätig, 11 Personen a.D., und 2 Personen sind Ehrenamtlich geführt.



27.12.2012 13:19 und 16:34

Sirenenalarm

 

Fahrzeugbrand in Wohlsdorf Bahnübersetzung

 

Bergungsarbeiten nach Fahrzeugbrand


Bericht FF-Wohlsdorf

 

Eingesetzt waren:

 

FF-Wohlsdorf (Einsatzleitung)

KLF mit 9 Mann

 

FF-Wettmannstätten

TLFA-4000; KRF-S und MTF mit 15 Mann

 

zweite mal KRF-S mit 6 Mann

13 Mann Bereitschaft

 

Rotes Kreuz

1xRTW mit 3 Mann

1xNotarzt und 2 Notfallsanitäter

 

Grünes Kreuz

1x RTW mit 2 Mann

 

Polizei

1 Fahrzeug mit 3 Mann

 

LKA - Tatortgruppe

2 Fahrzeuge mit 2 Mann

Brandermittlung 1 Mann

 

Brandsachverstäntiger 1 Mann

 

Gemeindearzt: Dr. W. Heschl

 

Gerichtsmedizin

1 Fahrzeug mit 2 Mann

 

Bestattung Preding

1 Fahrzeug mit 3 Mann

23.12.2012  06.12

Stiller Alarm

Brandverdacht

Nachlöscharbeiten von Blockhausbrand

 

 

Eingesetzt waren:

 

FF-Wettmannstätten

TLFA4000

MTF mit TS Anhänger und 17 Mann

Sirenen Alarm am 22.12.2012 um 07.22

 

 

Holzblockhaus in Wettmannstätten abgebrannt.

 

Als am Samstagmorgen die ersten Sirenen in Wettmannstätten und Wohlsdorf heulten, ahnte noch niemand das Ausmaß des Brandes.

Der erste eingegangene Notruf erreichte die Leitstelle der Feuerwehr um 07:22 Uhr. „Ein Brandverdacht in einem Wochenendhaus am Messner Teich“, wurde gemeldet“.
Fünf Minuten später ging bereits ein zweiter Notruf ein. Von dort an war klar dass es kein Brandverdacht mehr sein kann. Sofort wurde von der Feuerwehrleitstelle die Alarmstufe um eine Stufe erhöht und die Feuerwehren Gussendorf, Michlgleinz und Preding alarmiert.

Als die Feuerwehren nacheinander am Einsatzort eintrafen, wurde sofort versucht mit mehreren Hochdruckrohren und C-Rohren den Brand unter Kontrolle zu bringen. Da relativ große Abstände zwischen den Nachbargebäuden bestand, war das übergreifen der Flammen auf diese ausgeschlossen.

Damit die Wasserversorgung der Tanklöschfahrzeuge gesichert war, wurden mehrere Zubringerleitungen vom See aus, aufgebaut.

Erste Atemschutztrupps machten sich bereit um einen Löschangriff von Gebäudeinnen zu starten. Als die Brandherde lokalisiert waren, war klar, dass die verfügbaren Atemschutztrupps nicht ausreichen, und es wurden noch die Feuerwehren Kraubath, St. Andrä Höch (Bezirk LB) und die FF St. Nikolai i.S. (Bezirk LB) nachalarmiert.

Nach und nach wurde der Brand so eingedämmt. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera konnten noch nicht sichtbare Glutnester gesichtet werden.

 

Teile des Daches mussten Abgetragen werden um an die Brandherde heranzukommen.

 

Schlussendlich wurde das ganze Haus Abgetragen.

 

Die Löscharbeiten dauerten bis 16:40.

 

Eingesetzt waren:
FF Wettmannstätten mit TLFA 4000, KRFS, MTF und 22 Mann
FF Wohlsdorf mit KLF
FF Michlgleinz mit TLFA 2000, MTF, TSA750,
Löschzug Unterbergla mit RLFA 2000, MTFA
FF Preding mit TLFA 3000, RFA, MTFA, TSA750
FF Kraubath mit TLF 500, Wärmebildkamera
FF Gussendorf mit RLFA 2000, MTFA
FF St. Andä-Höch mit TLFA, RFA, KDO
FF St. Nikolai i.S. mit TLFA 2000, TLF 1000, MTFA
mit insgesamt 145 Mann

RK Deutschlandsberg mit RTW und 3 Mann
Polizei Preding mit einen Fahrzeug und einem Beamten



 

Stiller Alarm für eine Fahrzeugbergung in Weniggleinz Dorfstube

am 21.12.2012

 

Die Alamierung erfolgte um 08.58 Uhr


Im Einsatz waren:

TLF-A 4000

KRF-S

sowie 10 Mann

20.12.2012 16:28

Stiller-Alarm

Fahrzeug-Bergung

L303

 

Eingesetzt waren:

 

FF Wettmannstätten

TLFA 4000; KRF-S u. MTF  mit 17 Mann

 

Grünes Kreuz

1 RTW mit 3 Mann

Rotes Kreuz/ Notarzt

1 x Notarzt 1x Notfallsanitäter

 

Polizei

Gleinstätten mit 2 Mann

Stainz mit 2 Mann

 




08.12.2012 15:28

Stiller-Alarm

LKW-Bergung

Lassenberg

 

Eingesetzt waren:

 

FF Wettmannstätten

TLFA 4000  mit 5 Mann

 



November

Stiller Alarm 16.11.2012 11:02

PKW-Bregung mit einer verletzten Person in Lassenberg

Im Einsatz waren:

FF-Wettamnnstätten TLFA 4000, KRF-S mit insgesamt 13 Mann

FF- Gr.St. Florian RF-C, MTF-A mit insgesamt 5 Mann

Polizei Preding 1 Fahrzeug mit 1 Mann

Grünes Kreuz 1RTW mit 2 Mann

 

Foto: LMdV Jos J.



LKW - Bergung aus weichem Erdreich in Weniggleinz

Bei einem Ausweichmanöver kam der Fahrer des LKW`s vollbeladen mit Fleisch beim Zurückfahren ins weiche Erdreich. Da sich die rechten Hinterräder eingruben, drohte der LKW zu kippen. Die FF Wettmannstätten wurde per Stillem Alarm am 13.11.2012 um 05.47 Uhr alamiert. Das Fahrzeug konnte mit dem TLFA 4000 herausgezogen werden. Danach wurden der LKW und die Straße gereinigt. Um 06.30 konnte die Mannschaft ins Rüsthaus einrücken.

 

Im Einsatz waren:

TLFA 4000

KRF-S

und 13 Mann

 

Foto: LMdV Jos J.

September

13.09.2012 10:26

Stiller-Alarm

PKW-Bergung

L303/L639

 

Eingesetzt:

 

FF Wettmannstätten

TLFA 4000 u. KRF-S  mit 5 Mann

 

Rotes Kreuz

1 RTW mit 2 Mann

 

Polizei

 1 Fahrzeuge mit 2 Mann



August

14.08.2012 19:21

Sirenen-Alarm

Wirtschaftsgebäutebrand Gussendorf

 

Brand in Schweinestall – unzählige Tiere vor dem ersticken gerettet

Erstellt von OLM Teppernegg Georg

Am 14. August 2012 kam es zu einem Brand in einem Schweinestall in Gussendorf (Gemeinde Groß Sankt Florian). Durch die starke Rauchentwicklung waren unzählige Schweine gefährdet.

Am Abend des 14. August wurde Feuerwehr Gussendorf per Sirene zu einem Stallbrand alarmiert. Die Feuerwehrleitstelle „Florian Deutschlandsberg“ alarmierte um 18:47 Uhr zu einem vermuteten Stallbrand in Gussendorf.

Die 22 Mann machten sich sofort mit drei Fahrzeugen zum etwa einen Kilometer entfernten Anwesen auf. Der Landwirt - selbst Kamerad der FF Gussendorf - hatte dort bereits mit ersten Lösch- und Lüftungsmaßnahmen begonnen. Das Feuer, das den Sicherungskasten des Stalls erfasst hatte, war beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges bereits so gut wie erloschen. Die Rauchentwicklung im Gebäude war aber dennoch enorm, was die unzähligen Schweine weiterhin gefährdete. Unter schwerem Atemschutz wurden daher in allen Stallabteilungen Belüftungsöffnungen geschaffen und mit dem Hochleistungslüfter Frischluft zugeführt. Dafür wurden zwei Trupps einer der FF Gussendorf und einer der ebenfalls mit alarmierten FF Kraubath eingesetzt.

Da der Strom und damit die Standardbelüftung für die Schweine auf Grund des Brandes ausgefallen waren, war die Gefahr auch nach der Entrauchung noch nicht gebannt. Aus diesem Grund wurden auch noch die Feuerwehren Groß St. Florian und Wettmannstätten nachalarmiert, um die weitere Belüftung für alle Schweine mit gesamt vier Hochleistungslüftern sicherzustellen.

Die drei nicht heimischen Wehren konnten nach Bereitstellung der Geräte auch wieder ins Rüsthaus einrücken. Die Lüfter blieben noch bis etwa 22 Uhr im Betrieb. Danach war die Elektroinstallation wieder soweit hergestellt, dass die Belüftung über das Stallsystem möglich war.

Die Feuerwehr Gussendorf beendete ihren Einsatz um 20:50 Uhr.

Eingesetzt waren rund 70 Mann der Feuerwehr.

 

Eingesetzt:

 

FF Gussendorf

RLFA 2000, LFB und MTFA

FF Kraubath 

TLF 500 und MTFA

FF Wettmannstätten

TLFA 4000; KRF-S; MTF mit TSA-750  19 Mann

FF Gr.St.Florian 

TLFA 4000, LFBA

 

 

Polizei

 3 Fahrzeuge mit 4 Mann



Juli

Sirenen-Alarm  11.07.2012 19:52

Hochwasser-Einsatz

 

Auspumparbeiten in Weniggleinz 16

 

Einsatzende: 20:45

 

Eingesetzt waren:

 

TLFA-4000 mit 9 Mann

13 Mann Bereitschaft

 

KLF Wohlsdorf

Stiller-Alarm

04.07.2012 14:43

Fahrzeugbergung Messnerteich

 

Einsatzende: 15:20

 

Eingesetzt waren:

TLFA-4000 u. KRF-S mit 6 Mann

Polizei Preding

Juni

07.06.2012 08:16  Stiller Alarm L303 VU zw. 2 PKW

 

Bericht  Kleine Zeitung

Bei einem Wendemanöver auf der L 303 bei der Kreuzpeterl-Kreuzung bei Wettmannstätten am Donnerstag in der Früh übersah eine Pkw-Lenkerin einen Kombi. Bei der Kollision wurde der Kombi in den gegenüberliegenden Straßengraben geschleudert.

Der Kombi-Lenker blieb unverletzt. Die Lenkerin des Pkw wurde mit Verletzungen vom Roten Kreuz ins LKH Deutschlandsberg gebracht. Die freiwilligen Feuerwehren Wettmannstätten und St. Andrä/S.-Höch bargen die Fahrzeuge. Ungefähr eine Stunde lang war die Straße gesperrt.



April

23.04.2012 5:59

Stiller-Alarm

VU PKW-Moped

L303Messnerkreuzung

 

Bei der Kollision wurde der Mopedlenker schwer verletzt und musste mit der Rettung

 ins UKH Graz gebracht werden. Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Rote Kreuz schon am Unfallort.

Aufgaben Feuerwehr:

Unfallstelle Absichern, Brandschutz aufbauen, Unterstützung des RK; austretende Flüssigkeiten binden; Strasse säubern.

Einsatzende: 07:30

 

Eingesetzt:

FF Wettmannstätten

TLFA 4000; KRF-S mit 11 Mann

Rotes Kreuz

Gleinstätten u. Leibnitz mit 9 Mann sowie eine Notärztin

Polizei

Preding u. Arnfels mit 4 Mann

 

10.04.2012 17:03

Stiller Alarm

 

Schwerer Verkehrsunfall

in Neudorf: Vier Verletzte

 

Ein schwerer Verkehrsunfall mit

vier Verletzten, darunter ein ca.

10-jähriges Kind, ereignete sich

auf der L303 in Neudorf i.Sausal

Die zwei Beifahrer mussten von

der FF-Wettmannstätten u.

FF-St.Andrä-Höch  aus dem

Pkw gerettet werden, die beide Fahrer konnten sich selbst aus den Fahrzeugen befreien. Nach der notärztlichen Behandlung wurde ein Kind mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Graz geflogen. Die Mutter wurde mit schweren Verletzungen auf die Intensivstation des LKH Deutschlandsberg gebracht. Ebenso wurden beide Fahrer schwer bzw. leicht verletzt zur weiteren Versorgung vom Roten Kreuz ins LKH Deutschlandsberg gebracht und stationär aufgenommen.

Mit Hilfenahme der Seilwinde wurden die Pkw´s aus der Leitschiene gezogen. Nach den Aufräumte und säubern der Strasse konnte um 18:30 EL OBI Fuchs K. den Befehl zum Einrücken ins Rüsthaus geben.

 

Eingesetzt waren:
TLFA, KRFB, MTF Wettmannstätten mit 20 Mann

RF-A, KLF St.Andrä-Höch mit 16 Mann

Roten Kreuzes

6 RTW, 1 NF mit 15 Mann

ÖAMTC-Rettungshubschrauber C12 mit 3 Mann

Notarzt Deutschlandsberg

Grünes Kreuz

1 RTW mit 2 Mann

Polizei

Gleinstätten; Preding; Deutschlandsberg; Stainz mit 8 Mann  

 

Foto LM d V Jos J.

Bericht der FF St. Andrä-Höch: www.bfvlb.steiermark.at

Bericht BFV DL : www.bfvdl.steiermark.at

März

17.03.2012 19:19

Sirenen-Alarm

Brand Wiese/Hecke

 

Am Samstagabend kam es in

Wettmannstätten/Lassenberg zu

einem Wiesenbrand. Ca. 600

Quadratmeter Wiesenboden standen

in Brand. Die Feuerwehr Wettmannstätten

rückte mit 20 Mann aus und konnte den Brand rasch löschen. Das Übergreifen der Flammen auf weitere Teile des Flussufers konnte von der Feuerwehr verhindert werden! Nach einer Einsatzzeit von ca. einer Stunde konnten die Kameraden wieder in ihr Rüsthaus einrücken. 

16.03.2012 06:47

Stiller-Alarm

Technischer Einsatz

Verkehrsunfall L303/L639

Holz-LKW Anhänger umgekippt

 

Eingesetzt:

TLFA 4000; KRF-S u. MTF Wettmannstätten

15 Mann

 

Ein mit Rundholz beladener LKW Zug, wollte von der Landesstraße 303 auf die Landesstraße 639 Richtung Wettmannstätten einbiegen. Dabei kippte der Anhänger des vollbeladenen Schwerfahrzeugs plötzlich um. Die geladenen Rundhölzer wurden in den Straßengraben geschleudert.

Um 6:46 Uhr wurden die Feuerwehr Wettmannstätten zum Einsatzort „Kobaldkreuzung“ gerufen. Die Kameraden sicherten sofort die Unfallstelle ab.
Die Bergung des LKW-Anhängers konnte mit dem Kran der LKW-Zugmaschine durgeführt werden. Somit waren keine weiteren Einsatzkräfte notwendig.

Nachdem der Anhänger wieder auf die Räder gestellt war, wurde die Straße gesäubert. Die im Straßengraben befindlichen Rundhölzer wurden von einem anderen LKW verladen.

Verletzt wurde niemand!

Bericht BFV



Februar

24.02.2012 11:39

 

Technischer Einsatz

Verkehrsunfall Richtung Zehndorf

 

Eingesetzt:

TLFA 4000, KRF-S Wettmannstätten -

10 Mann

Polizei 1 Mann

22.02.2012 17:36

 

Technischer Einsatz

Verkehrsunfall – brennendes Auto – Personen möglicherweise eingeklemmt, so lautete der Einsatzbefehl für die Feuerwehren Gussendorf und Wettmannstätten!

Am Mittwoch den 22.02.2012 um 17:36 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem Verkehrsunfall auf der L601 in Gussendorf (Gemeinde Groß Sankt Florian) alarmiert. Minuten nach dem Alarm waren bereits erste Feuerwehrmannschaften am Einsatzort.

Ein Fahrzeug war von der Fahrbahn abgekommen, über die Straßenböschung gestürzt und kam auf einem Wasserdurchlass zum stehen. Glücklicherweise konnte der Einsatzleiter LM d.V. Alois Lipp von der FF Gussendorf feststellen, dass weder jemand im Fahrzeug eingeklemmt war, noch das Fahrzeug brannte. Auch der Fahrer erlitt bei dem Unfall nur leichte Schürfwunden.

Der Einsatz für die FF Wettmannstätten war nicht mehr notwendig.

Eingesetzt waren:
TLFA, LFB, MTF Gussendorf mit 17 Mann
TLFA, KRFB, MTF Wettmannstätten mit 14 Mann
RFC Groß Sankt Florian mit 3 Mann
First Responder des Roten Kreuzes
Polizei

04.02.2012 12:48

Technischer Einsatz Verkehrsunfall L303

 

 

 

 

 

 

Eingesetzt waren:
TLFA, KRFB, MTF Wettmannstätten mit 12 Mann

First Responder

Roten Kreuzes

Notarzt

Polizei

Traktor mit Seilwinde


Aktuelle Einsätze

Besucheranzahl seit Februar 2012

Das aktuelle Wetter in Wettmannstätten
Alles zum Wetter in Österreich