Einsatzjahr 2013

 


1.Brandwache


5.Brandeinsätze


77.Technische Einsätze


20.Übungen

 

Gesamt: 439 Tätigkeiten und 8208 Einsatzstunden

 

Dezember

10.12.2013

17:11 Stiller Alarm

VU-L303

T03-VU-Berg.-Öl
Datum: 10.12.2013
Uhrzeit: = 17:10:43
Einsatzart: = Technisch
Alarmstichwort: = T03-VU-Berg.-Öl
Einsatzort: = Wettmannstätten
1 Feuerwehr(en) im Einsatz

 

Schwerer Verkehrsunfall auf der

L303 Höhe Isotec

 


Heute Abend kam es auf der L303 zwischen Wettmannstätten und St.Andrä im Sausal aus unbekannter Ursache zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Moped.

Die Mopedlenkerin wurde dabei schwerverletzt mit dem Notarzt ins Spital gebracht.


 

Ort: Wettmannstätten

Datum:10.12.2013

Uhrzeit:17:11Uhr

Einsatzende:18:11Uhr

Alarmstufe:Technisch 3

Alarmierung durch:Florian Deutschlandsberg

Einsatzleiter:HBI Reinprecht Thomas



Situation beim Eintreffen:

Verkehrsunfall zwischen einem Auto und Moped 


im Gegenbereich ereignete sich ein Auffahrunfall

 

Tätigkeiten:

Brandschutz aufbauen, Unfallstelle ausleuchten, Binden von Betriebsmitteln, Entfernen des Mopeds, Unfallstelle absichern

 

im Einsatz waren:


FF-Wettmannstätten

TLFA4000 und KRFS mit 16Mann


Polizei mit 5Mann


NEF Leibnitz mit 3Mann


RTW Leibnitz mit 2Mann


2 First Responder

 



 

http://www.bfvdl.steiermark.at/desktopdefault.aspx/tabid-104/1053_read-25578

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Georg Teppernegg (FF-Preding)

02.12.2013

17:50 Sirenen Alarm

VU mit eingeklemmter Person - L303

 

 

T10-VU-eingekl
Datum: 02.12.2013
Uhrzeit: = 17:36:37
Einsatzart: = Technisch
Alarmstichwort: = T10-VU-eingekl
Einsatzort: = Wettmannstätten
2 Feuerwehr(en) im Einsatz

 

Schwerer Verkehrsunfall forderte Todesopfer auf der L303 Höhe Zehndorf

 

 

Zu einem tragischem Unfall mit tödlichem Ausgang wurde die FF-Wettmannstätten und FF-Preding am 02.12.2013 gegen17:50 Uhr auf der L303 alarmiert. Zwei Fußgänger wollten im Bereich der Bushaltestelle in Zehndorf die L303 überqueren und wurden von einem herannahenden PKW erfasst.


Trotz des raschen Einsatzes aller Einsatzkräfte konnte das Leben einer Person nicht mehr gerettet werden, die zweite Person wurde Lebensgefährlich verletzt.



Ort: L303 Höhe Zehndorf

Datum: 02.12.2013

Uhrzeit: 17:50Uhr

Einsatzende: 19:50

Alarmstufe: Technisch 2

Alarmierung durch: Florian Deutschlandsberg

Einsatzleiter: HBI Reinprecht Thomas


Tätigkeiten: Brandschutz aufbauen, Verkehr regeln, Ausleuchten der Unfallstelle, Absichern der Unfallstelle, Unterstützen der Rettungskräfte, Entfernen des PKW, Binden von Betriebsmitteln


Im Einsatz waren:

FF-Preding

TLFA u. RFA mit 15 Mann

FF-Wettmannstätten

TLFA,KRFS und MTF mit 20 Mann

Polizei mit 4 Mann

NEF Leibnitz mit 3 Mann

NEF Deutschlandsberg mit 2 Mann

3. RTW Deutschlandsberg mit 6 Mann

KDO Rettung mit 1 Mann

First Responder mit 1 Mann

Distriktsarzt Dr. Geier

Bestattung mit 3 Mann

Abschleppunternehmen mit 2 Mann


November

10.11.2013

04:47 Stiller Alarm

Fahrzeugbergung L303

 

 

 T03-VU-Berg.-Öl
Datum: 10.11.2013
Uhrzeit: = 04:47:28
Einsatzart: = Technisch
Alarmstichwort: = T03-VU-Berg.-Öl
Einsatzort: = Wettmannstätten
1 Feuerwehr(en) im Einsatz

 

Fahrzeugbergung

 

Ort: Wettmannstätten - L303

Datum: 10.11.2013

Uhrzeit:  04:47 Uhr

Einsatzende: 05:47 Uhr

Alarmstufe: Technisch 1

Alarmierung durch: Florian Steiermark – Stiller Alarm

Einsatzleiter: HBI Reinprecht Thomas


Situation beim Eintreffen:

Auto steht aus ungeklärter Ursache im Wald

 

Tätigkeiten:

Unfallstelle absichern und ausleuchten, den Verkehr während der Bergung zu regeln und das Auto zu bergen

 

im Einsatz waren:

TLFA4000,KRFS und MTF mit 11Mann

 


Oktober

08.10.2013

06:40 Sirenen Alarm

Hüttenbrand im Tierpark

 

 

B05-Zimmer
Datum: 08.10.2013                             09.10.2013
Uhrzeit: = 06:39:40                            02:35
Einsatzart: = Brand                           Brand
Alarmstichwort: = B05-Zimmer          B05-Zimmer
Einsatzort: = Wettmannstätten          Wettmannstätten
2 Feuerwehr(en) im Einsatz              3 Feuerwehr(en) im Einsatz



Brandeinsatz in einem Tierpark

 

Erstellt von OLM Teppernegg Georg am 08.10.2013

 

Zahlreiche Autofahrer wurden zeugen einer im Vollbrand stehenden Unterstandhütte bei einem Tierpark in Preding. Aber nur ein Beobachter hat den Notruf 122 der Feuerwehr gewählt. Der Notrufer selbst Mitglied der Feuerwehr Michlgleinz hat eine genaue Beschreibung über den Brandherd gegeben, und auch die Besitzer informiert.

 

Um 06:40 Uhr heulten bei den Feuerwehren Wettmannstätten und Preding die Sirenen. Sofort machten sich die beiden Feuerwehren auf dem Weg nach Zehndorf (Gemeinde Wettmannstätten).

 

Von den Besitzern des Tierparks wurden die Feuerwehren bereits erwartet und durch das Gelände, zum Brandherd gelotst. Die brennende Hütte stand in mitten des Geheges der Waldschafe und der Ungarischen Zackelschafe.

 

Die beiden Feuerwehren begannen mit jeweils einem Hochdruckrohr den Brand zu bekämpfen. Da dieser Unterstellplatz frei im Tiergehege stand, bestand keine Gefahr des Übergreifen des Brandes auf Nebengebäude.

 

Nach 35 Minuten Löscheinsatz konnte der Einsatzleiter von der FF Wettmannstätten, HBI Thomas Reinprecht „Brand aus“ geben.

 

Zum Glück wurden bei diesem Brand keine Tiere verletzt.

 

Um 08:00 Uhr konnten die beiden eingesetzten Feuerwehren wieder in Ihre Rüsthäuser einrücken.

 

Eingesetzt waren:


TLFA, MTF Wettmannstätten mit 9 Mann
TLFA, MTFA Preding mit 5 Mann
Rotes Kreuz
Polizei

Bericht u Fotos: OLM Georg Teppernegg (FF Preding)

 

http://www.bfvdl.steiermark.at/desktopdefault.aspx/tabid-104/1053_read-25118

 

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/3432139/brand-tierpark-preding.story

 

 

 




 


Am 09.10.2013 um 02:34Uhr wurden wir wieder zum gleichen Einsatzort für Nachlöscharbeiten Alarmiert

 





 

Sofort nach der Alarmierung rücken die Kameraden zur Einsatzadresse ab.
Nach der Erkundung am Einsatzort, durch Einsatzleiter HBI Reinprecht, konnte rasch Entwarnung gegeben werden.  

Es handelte sich um keinen Brand, sondern um Rauchschwaden die aus der Brandruine aufstiegen.

Ein Einsatz war daher nicht notwendig.


So konnten die drei Feuerwehren gegen 03:15 Uhr wieder in ihre Rüsthäuser einrücken.

 

 

Eingesetzt waren:


TLFA, MTF Wettmannstätten mit 13Mann
TLFA, MTFA Preding mit 12Mann

KLF Wohlsdorf mit 7Mann

Polizei

August


28.08.2013

13:20 Stiller Alarm

VU-L303/L635

 

 

Schwerer Verkehrsunfall

auf der L303 Höhe Knotz

 


Heute Nachmittag wurden wir wieder einmal zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich L303/L635 alarmiert.


Aus unbekannter Ursache waren 2 Autos im Kreuzungsbereich zusammen gestoßen und forderte dabei 4 verletzte Personen. Diese wurden vom Notarzt und von Teams des Grünen- und Roten Kreuz erstversorgt. .


Unsere Aufgabe war:


Unfallstelle absichern, Brandschutz aufbauen, Verkehr zu regeln, die beiden Autos von der Straße zu entfernen, binden von Betriebsmittel, Straße reinigen und den Verkehr für die Vermessungsarbeiten zu sperren.

 

Eingesetzt waren:

 

Polizei

mit 4 Mann

 

2 RTW u. NEF Rotes Kreuz

mit 6 Mann und 1 Notärztin

 

2 RTW Grünes Kreuz

mit 4 Mann

 

Dr. Geier und ein Privatarzt

 

Straßenmeisterei Leibnitz

mit 2 Mann

 

ÖAMTC und Abschleppdienst der Fa. Hüttl


FF-Wettmannstätten

TLFA4000,KRF-S mit 11 Mann

 

 

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/deutschlandsberg/3392735/vier-verletzte-bei-unfall-wettmannstaetten.story

 

http://www.regionews.at/newsdetail/Vier_Verletzte_bei_Crash_im_Bezirk_Deutschlandsberg-65118

 

Juli

29.07.2013

18:00 Stiller Alarm

Baumbergung auf L303

 

Am heutigen Abend wurden wir von einer Privatperson informiert, dass ein Baum auf der L303 Höhe Tennisplatz auf der Stromleitung wäre und des Weiteren über die Straße hängen würde.


Wir machten uns unverzüglich auf den Weg zur Einsatzstelle um die Lage zu erkunden.


Mit Hilfe des Kranwagens der Firma „Gut bedacht Strohmeier“ war es uns möglich die Gefahr für den Verkehr schnell zu bannen und den Baum zu entfernen.


 

Insgesamt standen an diesem Abend 44 Freiwillige Feuerwehren des Bereichsfeuerwehrverbandes, das sind 2/3 aller Feuerwehren im Bezirk, mit 460 Mann im Einsatz um die Sturmschäden zu beseitigen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.


 

 

Eingesetzt waren:


FF-Wettmannstätten

TLFA4000,KRFS und 8 Mann

LKW – Fa Strohmeier

27.07.2013

19:30 Stiller Alarm

Brandwache in DL bei Schilcherberg in Flammen

 

 

Da es in den letzten Wochen kaum geregnet hat, wurde heute eine erhöhte Bereitschaft zur Brandwache für das Feuerwerk (Schilcherberg in Flammen) notwendig.

Unsere Aufgabe war es die Weingärten zu bewässern und eventuelle Brände zu bekämpfen.

 

Eingesetzt waren:

 

FF-Deutschlandsberg

KDO,MTFA,TLFA4000,LKWA,Container mit 30000lWasser und 10Löschrucksäcke

 

FF-Wildbach

TLFA1000 und KLFA

 

FF-Schwanberg

TLF4000

 

FF-Grünberg/Aichegg

TLF3000

 

FF-Stainz

TLF5000

 

FF-Preding

TLF3000

 

FF-Schamberg

KLF mit Vorbaupumpe

 

FF-Hollenegg

TLF3000

 

FF-Oberhaag

WTFA11000

 

FF-Großklein

TLFA7000

 

FF-Wettmannstätten

TLFA4000 und 7Mann

 

19.07.2013

12:07 Stiller Alarm

VU-L303/L635

 

 

 

Heute Mittag wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung L303/L635 alarmiert.

 

An der Unfallstelle angekommen wurde uns folgendes Bild geboten:

 

2 Fahrzeuge waren im Kreuzungsbereich aus unbekannter Ursache zusammen gestoßen.

Polizei war schon vor Ort.

 

Unsere Aufgabe war:

 

Unfallstelle absichern, den Verkehr zu regeln, Brandschutz aufbauen, die Straße zu reinigen, Öl zu Binden und die Fahrzeuge von der Straße zu entfernen.

 

Eingesetzt waren:

 

Polizei mit 2 Mann

 

FF-Wettmannstätten

TLFA4000,KRFS mit 8 Mann

01.07.2013

12:20 Sirenen Alarm

Brandverdacht

 

 

Um 12.20Uhr wurden wir heute zu einem Lokomotivenbrand auf der Bahnstrecke zwischen Hengsberg und Wettmannstätten alarmiert.


Durch das schnelle eingreifen der beiden Feuerwehren Wettmannstätten und der ebenfalls mit alarmierten Feuerwehr Hengsberg konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden und so hoher Sachschaden vermieden werden.

 

 

Eingesetzt waren:

 

GKB-Mitarbeiter


FF-Hengsberg

TLF-A2000

 

FF-Wettmannstätten

TLF-A4000,KRFS und 16Mann

 

Juni

08.06.2013

17:33 Sirenen Alarm

Eingeklemmte Person

VU-T02 in Gussendorf

 

Am gestrigen Samstag heulten um 17:33Uhr in Gussendorf und Wettmannstätten die Sirenen.


Grund der Alarmierung war, dass ein Traktor in Gussendorf nahe der Bahnübersetzung in den Graben gestürzt war und der Verdacht auf eine eingeklemmte Person bestand.


Am Einsatzort angekommen waren Rettung, Notarzt und die FF Gussendorf schon vor Ort. Nach Rücksprache von OBI Fuchs mit dem Einsatzleiter stellte sich heraus das die Person schon aus der Zwangslage befreit und unser Einsatz nicht mehr erforderlich ist und das wir wieder ins Rüsthaus einrücken können.

 

 

Eingesetz waren:

 

1RTW und 1NEF

 

Polizei


FF-Gussendorf

 

Feuerwehr Wettmannstätten

mit TLFA4000, KRFS und 11 Mann

 

2 Verletzte Personen


02.06-03.06.2013

18:00 Stiller Alarm

KHD-Einsatz in Salzburg

TEAS 05

 

 

 

KHD–Einsatz 02.06-03.06.2013

in Salzburg (Oberndorf)

 

Nach den heftigen Regenfällen am Freitag und Samstag spitzte sich die Lage am Sonntag in Oberndorf zu wo die Salzach eine Gefahr darstellte. Um 13.00 Uhr wurden vier Bereichsstützpunkte (StromA mit Tauchpumpen) des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark in Alarmbereitschaft versetzt und schließlich erfolgten um 18:00 Uhr der Alarmbefehl und die Entsendung nach Salzburg.


Nach rund fünf Stunden Fahrzeit erreichten wir um 02.30 Uhr das Ziel in Oberndorf.

Nach einer kurzen Einsatzbesprechung bekamen wir schon den Einsatzbefehl den rund 400 Meter langen Straßenzug von der alten Landesstraße über den „Stille Nacht Platz“ bis zum örtlichen Schulzentrum Watzmannstraße - wo das Wasser fast bis zu 2,5m hoch stand - vom Wasser zu befreien.


Über einen Damm auf dem wir positioniert wurden, konnten wir so mit den rund 35 Pumpen die in einer Minute rund 70.000 Liter Wasser befördern wieder in die Salzach zurück pumpen.


Am frühen Vormittag war dann der Straßenzug wieder begehbar und es konnten somit innerhalb von 6 Stunden ca. 25 Millionen Liter Wasser bewegt werden.


Danach waren wir noch mit Auspumparbeiten in Kellern und Tiefgaragen beschäftigt und gegen 15.00 Uhr waren wir mit den Pumparbeiten fertig. Alle Steirischen Feuerwehrkräfte konnten dann das Einsatzgebiet wieder gesund verlassen und die Heimreise in die Steiermark antreten.


Wir bedanken uns recht herzlich für die gute Zusammenarbeit mit den anderen Einsatzkräften.

 

 

Eingesetzt waren:

 

Bereichsverband Weiz

6 Mann

TLF 2000 Weiz mit StromA

MTF Weiz

LKW Gleisdorf mit StromA

 

Bereichsverband Bad Radkersburg

8 Mann

ELF Eichfeld

TLFA3000 Hof und StromA

VF Halbenrain

 

Bereichsverband Voitsberg

7 Mann

TLFA1000 Hallersdorf mit StromA

VF Voitsberg

 

Bereichsverband Deutschlandsberg

7 Mann

KDO Deutschlandsberg

TLFA4000 Wettmannstätten mit StromA

 

Gesamt: 28 Mann, 10 Fahrzeuge, 5 StromA und 33 Pumpen

 

http://www.ffoberndorf.at/wordpress/oberndorf-hat-den-kampf-gegen-das-wasser-gewonnen#more-9017

 

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/deutschlandsberg/3327385/lange-nacht-pumpen.story

 

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/deutschlandsberg/3327385/lange-nacht-pumpen.story

 

 http://www.lfv.steiermark.at/desktopdefault.aspx/tabid-172/280_read-24404/

 

 http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/hochwasser/multimedia.do?action=showEntry_detail&project=165817

 

http://steiermark.orf.at/news/stories/2587002/

 

http://www.fmt-pictures.eu/berichte/thumbnails.php?album=2489

 

Mai

07.05.2013

05:00 Stiller Alarm

Unwettereinsatz in Graz

TEAS-05

 

 

 

Unwettereinsatz in Graz

 


Um 05:00Uhr kam der Einsatzbefehl mit TLFA4000 und Stroma nach Graz zum Hochwassereinsatz auszurücken.


Treffpunkt war bei der Berufsfeuerwehr am Lendplatz.


Im Laufe des Tages hatten wir insgesamt 23 Einsätze abzuarbeiten wie z.B. Keller, Tiefgaragen und Kanalschächte auszupumpen.

Nach einem harten, anstrengenden und ereignisreichen Einsatztag sind wir um 20:00Uhr wieder ins Rüsthaus eingerückt.

 

Eingesetzt waren:


TLFA4000, Stroma und MTF mit 7 Mann

05.05.2013

14:50 Stiller Alarm

VU - L303

 

 

 

Am heutigen Sonntag Nachmittag wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung L303/L635 alarmiert.


An der Unfallstelle angekommen wurde uns folgendes Bild geboten:


2 Fahrzeuge waren im Kreuzungsbereich aus unbekannter Ursache zusammen gestoßen.

Rettung und Notarzt waren schon vor Ort.


Unsere Aufgabe war:


Unfallstelle absichern, den Verkehr zu regeln, Brandschutz aufbauen, die Straße zu reinigen, Fahrzeuge von der Straße zu entfernen und den Verkehr während der Vermessungsarbeiten zu sperren.

 

Eingesetzt waren:


2 RTW und 1 NEF

mit 6 Mann und 1 Notarzt


2 Polizei

2 Mann PI-Stainz und 1 Mann PI-Gleinstätten


Straßenmeisterei Leibnitz

1 Mann


Feuerwehr Wettmannstätten

mit TLFA4000 und KRFS mit 12 Mann

April

21.04.2013

21:38 Sirenen Alarm

VU - L601

 

16-Jähriger kam bei Frontalzusammenstoß ums Leben

 

Ein 16-Jähriger ist am Sonntagabend im Bezirk Deutschlandsberg in der Steiermark bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Der Lehrling (16) war laut Polizei auf seinem Motorfahrrad auf der L601 von Wettmannstätten kommend in Richtung Gussendorf unterwegs. In einer Linkskurve kam es zu einem Frontalzusammenstoß mit einem PKW. Dabei erlitt der 16-Jährige tödliche Verletzungen. Der Pkw-Lenker und zwei weitere Insassen blieben bei dem Unfall unverletzt.

Bericht Kleine Zeitung

 

Aufgaben der Feuerwehr: Einsatzleiter HBI Halbwirth E. FF-Wohlsdorf

Absichern der Unfallstelle, ausleuchten der Unfallstelle, auslaufente Flüssigkeiten binden und für die Dauer der Arbeiten Vollsperre der L601 von Abbiegung Schönaich bis Gegg-Kreisverkehr errichten.

 

  

 

Eingesetzt waren:

 

FF-Wohlsdorf

KLF mit 12 Mann

 

FF-Wettmannstätten

KRF-S,TLF-A 4000 u. MTF mit 22 Mann

 

Rotes Kreuz

RTW mit 2 Mann

First Responder 1 Mann

Notarzt

NEF mit 2 Mann

Gemeindearzt Dr. Wolfgang Heschl

 

Polizei 4 Mann

 

KIT (Krisenintervention und Interkonfessionelle Akutbetreuung) 3Mann  

 

Bestattung Pinter 2 Mann

 

Straßenmeisterei 1 Mann

17.04.2013

09:48 Sirenen Alarm

LKW-Bergung T03 - Technisch1

 

 

LKW – Unfall auf der L601

 

Aus ungeklärter Ursache kam heute Vormittag auf der L601 zwischen Bahnhof Wettmannstätten und Preding ein LKW-Fahrer mit seinem Anhänger auf das Straßenbankett und in weiterer Folge ins Schleudern. Der LKW-Fahrer konnte zwar vermeiden, dass der Anhänger über die 5m hohe Böschung stürzt, kippte jedoch mitten auf der Landesstraße um.


 Die Aufgabe der Feuerwehren von Wohlsdorf (Einsatzbereich) und Wettmannstätten war die Unfallstelle abzusichern, eine Umleitung einzurichten ,den Verkehr zu regeln und die Straße zu reinigen.


Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.

 

Eingesetzt waren:

 

Polizei

FF-Wohlsdorf mit KLF

FF-Wettmannstätten mit KRF-S und 7 Mann

 


 

März



25.03.2013

20:50 Stiller Alarm

Fahrzeugbergung T03 - Technisch1

 

Aufgrund der Winterlichen Fahrverhältnisse kam ein Autofahrer auf der Gemeindestrasse zwischen Wettmannstätten und Lassenberg von der Straße ab und landete im Acker.


Unser Aufgabe war es die Unfallstelle auszuleuchten, abzusichern und das Fahrzeug wieder auf die Straße zu ziehen .


Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.

 

Eingesetzt war :


FF Wettmannstätten mit TLFA 4000, KRFS und 14 Mann



25.03.2013

13:59 Stiller Alarm

Fahrzeugbergung T03 - Technisch1

 

Aus ungeklärter Ursache kam eine Fahrzeuglenkerin mit dem Auto auf der L303 (Höhe Kobald Kreuzung) von der Straße ab und fuhr auf eine Böschung und kam dann wieder seitlich auf der Straße zu liegen.


Unsere Aufgabe war es die Unfallstelle abzusichern, Brandschutz aufzubauen, den Verkehr zu regeln und das Fahrzeug wieder aufzustellen.


Es wurden keine Personen bei diesem Einsatz verletzt.

 

 

Eingesetzt waren :


Polizei mit 2 Mann

Straßenmeisterei mit 5 Mann

Feuerwehr Wettmannstätten TLFA 4000 und KRFS mit 11 Mann



Februar

26.02.2013

13:46  Stiller Alarm

Pumparbeiten T04 - Technisch 1

 

Nach Abfrage des Einsatzbefehls ( Keller unter Wasser ) machten wir uns mit 2 Fahrzeugen auf den Weg zum Einsatzort nach Zehndorf .

Nach Erkundung der Lage durch Einsatzleiter HBI Thomas Reinprecht begannen wir mit Tauchpumpen den Keller auszupumpen.

Nach kurzer Zeit hatten wir den Keller ausgepumpt und konnten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.



 

Eingesetzt waren :


FF-Wettmannstätten mit TLFA4000 und MTF mit 12 Mann



 

23.02.2013

05:48 Sirenen Alarm

Fahrzeugbergung  T03 - Technisch 1

 

 

Glück im Unglück hatte heute früh ein Buslenker auf der L639  Höhe Wohlsdorf. Aufgrund eines Ausweichmanövers rutschte der Reisebus in den Graben und drohte umzustürzen. Durch das schnelle Handeln der beiden Feuerwehren Wohlsdorf und Wettmannstätten konnte der Bus ohne Beschädigungen geborgen werden und danach seine Fahrt weiter fortsetzen.


Aufgaben der beiden Wehren war es den Verkehr zu Regeln , die Unfallstelle abzusichern und den Reisebus zu bergen.

Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.


Eingesetzt waren :


FF Wohlsdorf mit KLF  und 11 Mann


FF-Wettmannstätten mit TLFA4000, KRF-S, MTF und 13 Mann



10.02.2013

02.35 Stiller Alarm

Fahrzeugbergung T03 - Technisch1

 

Eine Person war aus unbekannter Ursache mit dem Auto von der L601 abgekommen und in den Graben gerutscht. Nachdem wir das Auto mit dem TLF aus dem Graben gezogen haben, konnte die Autolenkerin die Fahrt fortsetzen.

 

Eingesetzt waren:

 

TLFA-4000 und KRF-S mit 11 Mann



Jänner

 

14.01.2013  07:22

Stiller Alarm

Fahrzeugbergung T03 - Technisch 1

 

 

Eine Person war aus unbekannter Ursache mit dem Auto von der L601 abgekommen und in den Graben gerutscht. Nachdem wir das Auto mit dem TLF aus dem Graben gezogen haben, konnte die Autolenkerin die Fahrt fortsetzen.

 

Eingesetzt waren:

 

TLFA-4000 und KRF-S mit 11 Mann

Aktuelle Einsätze

Besucheranzahl seit Februar 2012

Das aktuelle Wetter in Wettmannstätten
Alles zum Wetter in Österreich